Einsätze

Einsatz: 426

A 8 > Salzburg km 11 - Verkehrsunfall

17.08.2017 19:34

Einzeit: 17.08.2017 21:17 Alarmierung über: 762 763 766 Kräfte : 29

ausgerückte Fahrzeuge


/

/

/

/

/



Einsatzbeschreibung

 



Auszug aus der Presse

Münchner Merkur vom 18.08.2017

Mustang rammt Fiat von der A8 - Frau in Klinik geflogen

Eine Rosenheimerin hat sich am Autobahnkreuz Süd mit ihrem Fiat überschlagen und ist schwer verletzt worden. Ihr Auto war von einem Ford Mustang regelrecht von der A8 katapultiert worden.

Taufkirchen - Der schwere Unfall passierte am Donnerstag gegen 19.30 Uhr auf der A8 auf Höhe des Autobahnkreuzes München-Süd und hinterließ ein rund 200 Meter langes Trümmerfeld: Eine 63-jährige Fiatfahrerin aus dem Landkreis Rosenheim war von München in Richtung Salzburg unterwegs. Die Frau wollte vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln um einen Sattelzug zu überholen, den sie vor sich von der A995 kommend hatte einfädeln lassen. Dabei übersah sie den von hinten kommenden Ford Mustang eines 31-jährigen Kolbermoorers, der deutlich schneller auf dem linken Fahrstreifen fuhr.

Beim Zusammenstoß wurde der Fiat in die Luft katapultiert, landete auf dem Dach und schleuderte weiter nach rechts gegen einen Lkw. Der Ford schleuderte nach dem Zusammenstoß nach rechts gegen die Betonmauer.
Hubschrauber fliegt Verletzte in Klinik

Die schwer verletzte Fiatfahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber mit multiplen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen. Der leichtverletzte Fordfahrer wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer ist wie ein Sticker auf dem Mustang erkennen ließ offenbar Mitglied der „Tuningszene Rosenheim“. Die Polizei hatte am Donnerstag unabhängig vom Unfall auf der A8 angekündigt, sich dieses Personenkreises annehmen zu wollen.

Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

An der Unfallstelle war die Feuerwehr Taufkirchen mit insgesamt 29 Mann zur Absicherung und Bergung im Einsatz. Die Leitung hatte der stellvertretende Kommandant Jochen Schendel.  

Die A8 war in Fahrtrichtung Salzburg zur Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung rund eine Stunde komplett gesperrt.



Bilder

Sie wollen die Arbeit der Feuerwehr unterstützen?

Informieren Sie sich HIER über ihre Möglichkeiten.

Aus gegebenem Anlass verlinken wir hier zu verschiedenen Themen die die Arbeit der Feuerwehr unterstützen kann.